Digitalkameras – Technik, Fortschritt, Zukunft

In der Welt der Digitalkameras ist die Entwicklung noch lange nicht am Ende.
Die jährlich stattfindende Messe Photokina ist unter den Fotographen sehr bekannt. Jeder Fotograf wartet gespannt auf die Neuheiten der Digitalkameraindustrie.
Kleiner, Kompakter und mehr Können – so könnte jedes Jahr das Motto sein.
Aber was genau sind denn die technischen Highlights der neuen Digitalkameras.
Hier wollen wir der Sache so gut wie möglich auf den Grund gehen.

HDR-Fotografie
HDR steht für High Dynamic Range Image. Aber was bedeutet HDR?
HDR ist ein Hochkontrastbild  welches die in der Natur vorkommenden großen Helligkeitsunterschiede detailgetreu darstellen kann.
Ein HDR-Bild kann am PC nachgestellt werden indem man ein Bild 3x übereinander legt. Eines sollte unverändert bleiben, eines überbelichtet und eines unterbelichtet. Alle 3 Bilder übereinander gelegt gibt ein Bild im HDR-Format wieder.

Die Technik in der Digitalkamera kann bereits zum jetzigen Zeitpunkt gekauft werden. Allerdings bisher in nur sehr sehr wenigen Digitalkameras wie der Richo CX1. Große Spiegelreflexkameras können das schon fast Standartmäßig.

Micro Four Thirds
Welche Art von Digitalkamera ist das? Das ist wohl mit Abstand die neueste Generation von Digitalkameras. Eine Digitalkamera mit Wechselobjektiv aber ohne Spiegel. Der größte Vorteil dieser Micro Four Third Kameras ist die kompakte Bauweise. Durch den nicht benötigten Spiegle ist es möglich die Kameras ultra kompakt zu bauen. Aktuell gibt es mit Panasonic und Olympus nur zwei Hersteller welche diese Art von Kameras anbieten.
Die Micro Four Thirs Digitalkameras spielen in der Klasse der Spiegelreflexkameras mit.